mountix.com-Tour: Mit Dominik und den Jungs zum Eisklettern im Ötztal

[nggallery id=56]

Was dabei raus kommt, wenn vier kletterwütige Jungs auf einen gefrorenen Wasserfall treffen? Jede Menge Spaß! So ging es zumindest mountix.com-Mitglied Dominik, der mit Peter, Johannes und Robert am Kühtaibacherlfall unterwegs war…

„Da ich im März beruflich viel unterwegs sein werde, war letztes Wochenende meine letzte Chance Eisklettern zu gehen. Aber wie es manchmal so ist: Leider war mein Seilpartner beim Skifahren mit seiner Frau. Über mountix.com habe ich dann versucht, einen Kletterpartner zu finden. Und so bin ich auf Roberts Eintrag gestoßen, habe seine Tourenplanung gesehen und direkt angefragt. Es war großartig, wie unkompliziert wir uns am Ende zu viert in Ötz getroffen haben.

Ich bin schon Samstag im Faschingsferienchaos angereist, da ich bei Mannheim wohne und mein Anfahrtsweg leider nicht so komfortabel wie von München aus ist. Das Eis am „Kühtaibacherlfall“ war gar nicht so schlecht, angesichts der milden Temperaturen (Nachts -5°C, am Tag 0°C). Von der Straße aus ging es über einen kurzen Zustieg durch den herrlich verschneiten Wald – schon Mal eine gute Entschädigung für uns Flachlandtiroler aus dem Rheinland, die diesen Winter keinen Schnee hatten.

Da wir zum Glück zu viert waren, ergaben sich zwei Seilschaften und wir entschieden uns parallel zu klettern. Eine Super-Gaudi! Dieser Eisfall eignet sich auch perfekt für Anfänger oder zum Einklettern vor weiteren Touren. Danach waren wir noch einen Kaffe trinken und sind am Nachmittag wieder abgereist. Es hat wirklich gut harmoniert und ich freue mich schon auf weitere Touren mit den Jungs.“

Eure schönsten Touren veröffentlichen wir im mountix.com-Blog. Jede Woche erscheint hier ein Tourenbericht zusammen mit den Fotos eines mountix.com-Mitglieds. Was waren Eure schönsten Erlebnisse der letzten Tage auf Ski- oder Schneeschuh-Tour, beim Eisklettern oder Winterwandern? Wir freuen uns über Euren Vorschlag zur “Tour der Woche” an tour@mountix.com!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect with Facebook