mountix.com-Tour der Woche: Mit Nadia zum Schneeschuhwandern am Jochgrimm

[nggallery id=49]

Manchmal passt einfach alles – das Wetter, die Tourenbegleitung, der Schnee. So wie bei der Wanderung von mountix.com-Mitglied Nadia, die mit Freunden am Jochgrimm unterwegs gewesen ist…

„Meine Freunde Valeria, Gigio und ich wollten gerne zusammen auf Tour gehen. Leider hatten wir nur den Nachmittag über Zeit, also durfte unser Ziel nicht zu weit entfernt sein. Eine schöne, einfache und aussichtsreiche Schneeschuhwanderung wollten wir machen. So fiel unsere Wahl schließlich auf das Jochgrimm, einen 1989 Meter hohen Pass in Südtirol, der nur 20 Minuten Autofahrt entfernt liegt.

Das gemütliche an der Tour ist, dass sie bereits auf 2000 Metern Höhe startet. Schon vom Parkplatz am Jochgrimm hat man einen fantastischen Blick Richtung Latemar, Rosengarten und Schlern. Das UNESCO Weltnaturerbe Dolomiten also zum Greifen nah. Nach einer Skipiste geht der Weg etwas steiler nach unten und man erreicht die ISI-Hütte, wo man köstlich Mittagessen kann. Wir waren später dran – für uns gab es Cappuccino und Torte. So gestärkt führt der Weg (nun auf unbefestigter Straße) langsam wieder hinauf durch Wiesen und Wald. Der letzte Teil des Rundweges ist flach – dort kann man getrost die Augen nonstop auf dem wunderschönen Panorama lassen und genießen. Von dort überblickt man das gesamte Trentino bis zu den Brenta Dolomiten.

Was diese Tour neben dem Panorama und der Begleitung von meinen Freunden unvergesslich macht, war sicherlich der eindrucksvolle Sonnenuntergang. Fast zu schön, um wahr zu sein. Eine wunderbare, kurze Nachmittagstour, die ich wirklich jedem empfehlen kann.“

Eure schönsten Touren veröffentlichen wir im mountix.com-Blog. Jede Woche erscheint hier ein Tourenbericht zusammen mit den Fotos eines mountix.com-Mitglieds. Was waren Eure schönsten Erlebnisse der letzten Tage auf Ski- oder Schneeschuh-Tour, beim Eisklettern oder Winterwandern? Wir freuen uns über Euren Vorschlag zur “Tour der Woche” an tour@mountix.com!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect with Facebook