Fotoshooting mit dem Team mountix.com

Ab sofort berichtet euch an dieser Stelle unser Team mountix.com exklusiv vom Training und den Wettkämpfen. Doch diesmal stand zunächst ein Fotoshooting bei bester Laune im Bayerischen Wald an. Lest selbst:

„Fünf Mädels und ein Fotograf, dass alles unter einen Hut zu bringen ist fast unmöglich. Deshalb waren wir bei unserem ersten Teamshooting auch „nur“ zu viert (Stefanie, Marias Schwester wollte lieber in der Sonne brutzeln 🙂 ). Doch das tat der Stimmung keinen Abbruch, bei endlich einmal trockenen Wetter traf sich das Team in Bodenmais im Bayerischen Wald. Bisher war es leider so, dass sich nur Maria und Steffi regelmäßig zum Laufen trafen. Kathi kam erst ein paar Tage vor dem Fotoshooting aus Amerika zurück, wo sie ein halbes Jahr verbrachte. Und Regina musste extra aus Amberg nach Bodenmais fahren.

Dafür war das Teamtreffen dann um so schöner. Bei Kaffee und Kuchen wurden erst einmal Geschichten ausgetauscht und von Kathi die neue Ausrüstung in Augenschein genommen. Endlich waren alle vier Mädels gleich gekleidet, Thoni Mara Bekleidung, Icebug Schuhe, Active Compression Socken, Camelak Rucksäcke, Leki Stöcke und Sziols Brillen. So ein Teamoutfit macht schon was her! Der Meinung waren danach anscheinend auch die Besucher des Silberberg in Bodenmais. Während die Mädels über Steine hüpften und durch Heidelbeersträucher liefen waren sie und auch ihr Fotograf ein beliebtes Motiv für die Touristen. Sieht auch eigenartig aus wenn da plötzlich vier lachende und schnatternde Mädels hinter einem Felsen hervor springen! Und dank der guten Stimmung im Team hatten nicht nur die Mädels ihren Spaß! Marco, der Fotograf ist es schon gewohnt mit einem Haufen gackernder Frauen unterwegs zu sein, trotzdem versuchte er es immer wieder sie aus der Reserve zu locken. Für eine Langzeitbelichtung acht Sekunden vollkommen still sitzen, no way. Irgendwer ratscht oder lacht immer, aber egal, Hauptsache alle haben ihren Spaß!

Ein kurzer Locationwechsel führte die Truppe dann zu den Rießlochfällen, eine für Trailrunner traumhafte Strecke entlang eines Wasserfalls, gespickt mit vielen Steinen und Wurzeln. Leider hatte der Wettergott plötzlich doch kein Einsehen mehr und ließ die Vier fast schon im Dunkeln stehen. Aber Marco sei dank löste dessen Ausrüstung auch dieses Problem. Also erst einmal Blitzköpfe und Akkus durch den Wald geschleppt, die Wanderer werden sich auch ihren Teil gedacht haben. Auf einer Brücke vor den Wasserfällen durften dann alle noch ihre Sprintqualitäten unter Beweis stellen, was vor allem für viel Gelächter sorgte – Trailrunner und sprinten?! Da es ja die Tage (Wochen?!) zuvor sehr viel geregnet hatte wollte Marco natürlich auf ein Spritzwasserfoto nicht verzichten. Aber er hatte da die Rechnung ohne seine Frau gemacht. Nach einigen „trockenen“ Durchgängen sprang sie schließlich so enthusiastisch in die Pfütze das auch der Fotograf eine kurze Dusche abbekam.

Zu guter Letzt waren alle nass und dank des Wetterumschwungs fror auch die ganze Truppe. Also kurz umziehen und ab ins Warme! Die Bedienung im Restaurant brachte es schließlich auf den Punkt „Ich serviere hier ja wie im Winter“. Heiße Zitrone, Tee und Cappuccino, ja der Sommer meint es bisher nicht gut. Über Pizza und Salat ließ es sich dann aber noch schön Pläne schmieden für den kommenden Herbst! Viking Women’s Trail, Tour de Tirol und Amberger Ultramarathon, das sind sie, die nächsten Highlights des Team mountix.com! Mehr Bilder gibt es übrigens unter www.woidlife-photography.de zu sehen!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect with Facebook