4. Etappe der Transalp mit Peter und Karsten ins Sarntal

PeterO

Die große Stärkung vor der 4. Etappe, die uns heute von Naturns ins Sarntal bringen sollte.

Von Naturns geht es am Nordhang des Vinschgau hinab ins heiße Meraner Becken. Zwei kurze Anstiege sind gekrönt von zwei lässigen Trailabfahrten, danach folgten kupierte Wege durch Obstgärten und Weiden. Steilere Anstiege, an denen wir auch teilweise tragen oder schieben mussten ließen uns dann an die Grenzen des Tages gehen.

Dann erreichten wir endlich den angesagten Tageshöhepunkt, der es auch im wahrsten Sinne des Wortes war. Wir waren „on top“ und hatten auch von hier den schönsten Blick des Tages. Wir erreichten das Almgebiet der Vöraner Alm, von wo aus wir einen traumhaften 360 Grad Panorama mit Blick in die Dolomiten hatten. Es fehlte uns hier leider nur die Zeit es zu genießen und zu verweilen.

Von dort führt ein sehr steiler aber Dank weichem Waldboden griffiger Trail über 700hm nach Sarntheim. Die meisten unten angekommenen hatten danach ein Leuchten in den Augen. Ich (Peter) zog Bilanz: 5 gebrochene Speichen, kleinere Schrammen, einen Partner, den ich vorher nicht kannte und unvergessliche Momente. Meine Augen leuchten jetzt auch…

Unsere einwöchige Partnerschaft funktioniert prima, was man nicht von allen Paarungen sagen kann. Einige schmeißen sich nette Schimpfwörter hin und her, sprechen wenig miteinander und machen aus einem Partner ein Feind, doch das ist das schöne am Teamsport – im Ziel passt das meist wieder alles.

Und schon haben wieder die 4. Etappe geschafft und freuen uns auf Nr. 5, die uns morgen nach Kaltern führt.

Euer Peter & Karsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect with Facebook